Begegnungen

„Ich nehme noch ein Wasser“, piepst Charlotte und schlägt die Beine übereinander. Sorgsam richtet sie ihr weißes Kleid, der Kellner nickt freundlich und verschwindet hinter der Theke.
Da sitzt sie nun mit ihrem engelsgleichen Haar, der Heiligenschein wirkt wie montiert, doch ihre braunen Augen leuchten. Wie in einem falschen Film, so fühlt sie sich. Die Blicke an den Nebentischen¸ Charlotte kann  die gar nicht übersehen. Natürlich fällt sie auf, schön wie sie ist und  Charlotte hält sich an der Harfe fest. „Begegnungen“ weiterlesen

kalter Herberg

Den Frost in den Knochen
kommt der Winter gekrochen
eiskalt beginnt seine Schicht
in jeden Winkel hält er sein Licht
doch vermisst er diesmal die Wälder
wo sie standen sind jetzt nur noch Felder
gestapeltes  Holz zum Transport bereit
mit Planen bedeckt falls es schneit
der Winter schüttelt nur noch den Kopf
und kratzt an seinem eiskalten Zopf
wie immer bezieht er alles auf sich
so kalt wollte er in diesem Jahr doch nicht ….

vanga