Wahlwahrheiten

Es gab so vieles, über das sie noch nie geredet hatte. Das Gute, das sie tat, doch auch das richtig Schlechte, welches in ihr schlummerte und zuweilen mehrstimmig und zweideutig in ihr tobte und sie so zu Taten brachte, derer sie sich später schämte.
Wenn dieser *Anfall* wie sie es nannte, dann vorbei war und sie mental die Oberhand zurückgewann war das Schlechte in Wahrheit einfach nur weitergezogen um anderer Menschen Saiten neu zu stimmen und mit seinem Koffer in der Hand zog es so durchs ganze Land.
Von all dem wusste sie nichts und fühlte sich großartig als guter Mensch in diesen *Zwischenzeiten* wie das Schlechte es nennt und schon bald erneut seinem Mantel an ihre Garderobe hängt.

vanga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

72 − = 66