First Time

Margaret blieb stumm. Niemand war da, den sie kannte. Der Besuch beim Friseur war umsonst gewesen. Was Margaret nicht wusste… ER stand im Blumenladen gegenüber, wollte Rosen kaufen, doch die Kundin vor ihm nervte alle mit ihrem persönlichen Geschwätz. Nun war er ein höflicher Mann und wartete deshalb geduldig auf das Ende ihrer nicht ganz unspannenden Geschichte. Das musste ER schon zugeben und könnte das auch gleich alles Margaret genauso erzählen.
Wie verrückt schoss Margaret in dem Moment am Ladenfenster vorbei. Sie schämte sich, schalt sich so töricht und floh regelrecht nach Hause.

vanga

Momente

In Scham und Anmut steht Sie da
noch feucht ihr frisch gewaschenes Haar
den Einkaufswagen vollgepackt
hat Sie wohl an alles gedacht
stellt sich nun in die Schlange an der Kasse
um Gesammeltes auf das Band zu packen
hinter ihr ein Mann mit nur zwei  Sachen
sie schaut ihn an versucht zu lachen
die wöchentliche Tortur – sie würde ihn (vor)lassen
doch er – er lacht zurück – er  will das nicht
und spricht von Zeit und ihrem Verzicht
er spricht und sie lacht einfach nur zurück
Gedankenvoll sind die Momente
leicht irritiert denkt sie an ihr graues Haar
und die alte Jacke die sie trägt… ist eh zu spät
während sie Gekauftes zurück in den Einkaufwagen legt
berührt sie sein Blick und die Frau steht neben sich
fragt sich – wer ist hier eigentlich verrückt
Der Mann sagt nichts – schaut sie nur an
was denkt die Frau als ihr letzter Blick
ihn nochmals auf dem Parkplatz trifft
wie ein Sonnenstrahl  – der sich in ihr Leben stahl

vanga