Tanz der Bär

Kreidebleich stand Margret vor ihm und hielt etwas in der Hand das niemand auf dieser Welt hätte je berühren dürfen. Kein Wort bekam er heraus und an seiner Schläfe pochte es wie wild als Margret nun den Ring durch seine Nase schob und als der Haken in die Kette schnappte fragte er sich, warum er bloß vor Jahren nicht gegangen war. Vorsichtig probierte er erste kleine Schritte, Musik spielte dazu und bereits ergeben machte er die Tür seiner inneren Stimme und Empfindungen zu.

vanga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 4