Woche 18 nimmt kein Ende

Mittlerweile sind 4000 ml kortison in mir: die letzte infusion  – am stamstag – in der notfallpraxis ohne termin, endloses warten für die einstündige behandlung, wurde erlassen, da die therapie gut angeschlagen hat. Meine Schlachtrufe sind wie weggeweht und heute hat die würde leicht geweint. Aber es hat geholfen und ab morgen gilt es wieder……….

Steh auf, wenn du am boden bist (tote hosen)

Stadtgespräch im Sperrbezirk

Alle waren da und haben es gesehn. Die sensation perfekt inszeniert und dabei ganze arbeit geleistet.  Montag mittag konnte ich auf einmal  nicht mehr alleine laufen und sehen. Das Gleichgewicht riss mir den boden unter den füßen weg. Die kortisonstoßtherapie läßt mich nicht schlafen gibt mir nun 24 stunden zeit zum nachdenken.  Ruhen soll ich mich, entspannen und nicht so viel nachdenken. Wie soll das gehen, wenn das feuerwerk der schadenfreude unentwegt über mir explodiert?

23. April

1976 haben wir uns kennengelernt: gemeinsame Lehrzeit bei Stahlwerke Südwestfalen. Zbynek, genannt Speedy, als angehender Elektriker in der Lehrwerkstatt mit 150 gewerblichen Auszubildenden. Wir, die heiligen Bürokühe – 6 Stück an der Zahl –  hatten mehrmals im Jahr dort 6 Wochen Blockunterricht und verbrachten die Pausen dann mit diesen 150 Jungs. Wer hätte gedacht, dass hier eine Freundschaft entsteht, die über Jahrzehnte bestehen sollte und in einem schweren Weg enden würde.

Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will